Schreiber&Post – Von einer, die auszog, das Fürchten zu lernen

(c) Künstler9. Oktober #YBeginn: 15:30 Uhr Einlass ab 15:20 UhrGemeindesaal Friedenskirche Dachaugeeignet für Kinder ab 5 JahrenEintritt: 5 EuroTickets gibt es online bei TicketinoKünstlerhomepage

Zack, der cholerische Messerwerfer, kann es nicht fassen: Trimoli soll sich noch nie gegruselt haben. Gänsehaut, Atemnot, ein Herz, das plötzlich in die Hose rutscht; nichts von dem ist Trimoli jemals widerfahren.

In so einem Fall ist ein skrupelloser Grusellehrmeister gefragt. Zack gibt sich alle Mühe, um Trimoli das Fürchten zu lehren. Er nimmt sie mit auf den Friedhof, spukt im Kirchturm umher, schickt sie durch die Geisterbahn. Doch wie kann man jemanden
ein Gefühl zeigen, dass er noch nie gehabt hat?

Bei dem ganzen Spektakel ist Trimoli so aufgeregt, dass sie am Ende das Gruseln ganz vergessen hat.
Eine schwere Nuss, die Zack da knacken muss.

Die beiden Clowns Trimoli und Zack erleben das Grimmsche Märchen da, wo sie zu Hause sind, im Zirkus.

Zack, ist der erfahrene Spielleiter, der alles weiß und alles gesehen hat. Trimoli hingegen stolpert von Nummer zu Nummer und erfindet in ihrer Unwissenheit die Dinge schon mal neu. Sie sieht das Grauen nicht während Zack schon die Knie schlottern, und so kann sie auch scheinbar nichts erschrecken. Erst als Zack entnervt aufgibt und Trimoli allein stehen lässt, da plötzlich …

Und so bleibt nach dieser grotesk komischen Gruselfahrt das Fazit: Man kann Emotionen nicht lehren.
Eine Parabel auf das Leben und die Erkenntnis, sich selbst entdecken zu müssen.





Tickets gibt es bei der Naturkostinsel und bei uns auf der Homepage.